egovpartner.zh.ch

Jacqueline Fehr, Vorsteherin der Direktion der Justiz und des Innern zu eUmzugZH

29.09.2015 - Mitteilung

Zurück zu Mitteilungen

Das Projekt eUmzugZH kommt in die Endphase. Bereits beteiligen sich 64 Zürcher Gemeinden daran. Diese decken rund eine Million Einwohnerinnen und Einwohner ab. Mit dem Melde- und Einwohnergesetz (MERG) wurde auch die rechtliche Grundlage dafür geschaffen.

Regierungsrätin Jacqueline Fehr

Zu jeder Tageszeit einen Gemeindeschalter oder ein Kreisbüro betreten. Dort alle Dokumente für den Umzug mit ein paar wenigen Klicks ausfüllen und versenden. Die nötigen Schritte für den Umzug aller im selben Haushalt lebenden Personen und Tiere in die Wege leiten: Dies ist meine Zukunftsvision einer kundenorientierten und unkomplizierten Verwaltung. In Zusammenarbeit mit den Gemeinden werde ich alles daran setzen, das Projekt eUmzug flächendeckend zu realisieren. Damit wir in Zukunft die Vorteile von eGovernment nutzen können.

Zurück zu Mitteilungen