egovpartner.zh.ch

Status & Zeitplan

Die Anforderungen an die Plattform für elektronische Baugesuche wurden in enger Zusammenarbeit zwischen den kantonalen Stellen der Baudirektion, mehreren Gemeinden der Fachsektion Bau und Umwelt (FABU) des VZGV, Gemeindeingenieuren und Bauher-renvertretern erarbeitet. Das Grobkonzept für «eBaugesucheZH» wurde am 23. November 2016 vom Projektausschuss verabschiedet.

Das Submissionsverfahren wurde Ende September 2017 abgeschlossen. Den Zuschlag erhielt die Firma GemDat Informatik AG aus St. Gallen. Sie verfügt über langjährige Erfahrung und Kompetenz im kommunalen und kantonalen Baugesuchswesen und deckt mit ihrem Lösungskonzept alle fachlichen und technologischen Projektanforderungen ab.

Das Detailkonzept für die Entwicklung der neuen Webapplikation wurde im April 2018 fertiggestellt und abgenommen.

Ende August 2018 wurde die neuentwickelte Applikation im Rahmen eines zweitägigen Probebetriebs geprüft. Rund zwanzig Baufachleute aus Generalunternehmungen, dem Hauseigentümerverband, den Pilotgemeinden und dem Hochbauamt konnten erstmals eigene, einfache bis hochkomplexe Baugesuche elektronisch erfassen. Sie bewerteten die Bedienbarkeit der Applikation insgesamt positiv und lieferten wertvolle Anhaltspunkte, wo noch Optimierungen notwendig und erwünscht sind.

Pilotbetrieb im Herbst 2019

Die finale Pilotapplikation wird bis Ende Juni 2019 umgesetzt. Anschliessend folgen interne technische Tests der Plattform und zeitgleich werden die Schnittstellen zu den Bausoftware-Programmen implementiert. Im August soll die Bausoftware mit allen elektronischen Meldungen in den Pilotgemeinden installiert und getestet werden.

Der rund dreimonatige Pilotbetrieb wird im September 2019 in den sechs Gemeinden Aesch, Aeugst am Albis, Dübendorf, Pfäffikon, Richterswil und Winterthur starten. In der Stadt Zürich erfolgt die Pilotierung voraussichtlich während der Einführungsphase im ersten Halbjahr 2020. Das Ziel des Pilotbetriebs besteht darin, die Funktionsfähigkeit des Gesamtsystems zu prüfen und die Prozesse in den Pilotgemeinden und in der kantonalen Leitstelle für Baubewilligungen zu verifizieren. Der Zugang zu «eBaugesucheZH» ist in dieser Projektphase noch nicht öffentlich.

Die Aufnahme des Produktivbetriebs ist im Januar 2020 vorgesehen. Die Einführung soll im ersten Semester mit ca. zwanzig Gemeinden im Rahmen einer öffentlichen Beta-Phase erfolgen.

Interessierte Gemeinden, welche anfangs 2020 eine Einführung von eBaugesucheZH anstreben, können sich bei der Projektleitung melden. Gemeinden mit Bausoftware benötigen dazu die Erweiterung ihrer Bausoftware, Gemeinden ohne Bausoftware wird ein Zugang auf die Plattform «eBaugesucheZH» eingerichtet.

Zeitplan

Pilotgemeinden

  • Gemeinde Aesch
  • Gemeinde Aeugst am Albis
  • Stadt Dübendorf
  • Gemeinde Pfäffikon
  • Gemeinde Richterswil
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich